Unser Netzwerk: digilehre.at pcsfueralle.at
Logo von digilehre.at

Kostenlose Computer für Lehrlinge

„PCs für alle“ möchte mit diesem Projekt bewirken, dass weniger Lehrlinge ihre Ausbildung abbrechen, weil sie mit den digitalen Anforderungen ihres Berufs überfordert sind.

In immer mehr Lehrberufen, insbesondere bei Handwerk und Industrie, ist mittlerweile die Digitalisierung eingezogen - heutige Jugendliche sind im Schnitt jedoch weniger versiert im Umgang mit Computern als die Generationen der in den 30ern oder 40ern Befindlichen. Da sehr viele Lehrlinge weder in ihrem Betrieb über einen eigenen Computer-Arbeitsplatz noch privat über einen Computer – und schon gar nicht mit der beruflich benötigten Software – verfügen, können die digitalen Teile des zu Lernenden weder ausreichend wiederholt noch vertieft werden.

Wir möchten dem mit diesem Projekt entgegenwirken, indem Arbeitgeber*innen kostenlos ihre Lehrlinge mit gebrauchten aber voll funktionstüchtigen Computern ausrüsten können, die diese auch nach Abschluss der Lehre behalten dürfen.

Gefördert durch den Digifonds der AK Wien Laptop Übergabe von PCs für Alle

In Kooperation mit:

Logo der Arbeiterkammer Wien Logo der Arbeiterkammer Wien

Häufige Fragen

Warum gibt es dieses Projekt?

In Wien wird ca. jede fünfte Lehre abgebrochen - als einer der Hauptgründe wird oft die Schwierigkeit des Lehrberufes genannt. Dabei fehlt es oft einfach an Computern mit der notwendigen Software, die von den Unternehmen nicht zur Verfügung gestellt werden können. Hier möchte digilehre.at ansetzen und Lehrlingen kostenlos PCs/Laptops zur Verfügung stellen.

Wie kann digilehre.at weiterhelfen?

Wir versorgen Lehrlinge kostenlos mit gebrauchten, aber voll funktionstüchtigen PC-Systemen bzw. Notebooks, damit sie diese sowohl in der Arbeit als auch bei sich zu Hause benutzen können. Die Geräte erhalten von uns eine Grundausstattung aus großteils freier Software (Open Source). Darüber hinaus für die Ausbildung benötigte Software wird durch die Arbeitgeber_innen zur Verfügung gestellt und entweder durch uns oder das Unternehmen selbst installiert.

Wer kann sich bei digilehre.at melden?

Lehrlinge die für sich selbst ein Gerät benötigen und Unternehmen die ihren Lehrlingen Geräte zur Verfügung stellen möchten.

Wie können Lehrlinge profitieren?
  1. Lehrlinge erhalten gratis einen Computer mit kompletter Software-Ausstattung, sowohl für den alltäglichen privaten Gebrauch als auch für Ausbildungszwecke.
  2. Die Lehrlinge können jederzeit das im Betrieb erlernte auch zu Hause wiederholen und vertiefen.
  3. Die Lehrlinge haben einen unabhängigen Zugang zu einem Computerarbeitsplatz (falls im Betrieb noch nicht vorhanden).
  4. Die Lehrlinge können besser an betriebsinternen Informationen teilhaben (Intranet).
  5. Lehrlinge erhalten eher Zugang zu digitalen Kommunikationsmitteln des Unternehmens (Firmen-Email-Adresse, Zoom- oder Teams-Account, etc.).
  6. Die Lehrlinge fühlen sich von ihren Arbeitgeber*innen und den Sozialpartnern wertgeschätzt, weil sie einen eigenen Computer erhalten, also etwas das von essentieller Bedeutung für ihr Leben ist bzw. ihnen den Alltag erleichtert und viele Dinge erst ermöglicht.
  7. Die Lehrlinge können das Gerät auch privat nutzen und auch nach Abschluss ihrer Lehre behalten.
Was haben Arbeitgeber_innen davon?
  1. Die Lehrlinge können die digitalen Komponenten ihrer Ausbildung besser verinnerlichen. Die Arbeitgeber*innen erhalten dadurch besser ausgebildete Mitarbeiter*innen.
  2. Das Risiko von Lehrabbrüchen sinkt und damit auch dass Investitionen in die Lehrlinge abgeschrieben werden müssen.
Welche Kosten entstehen den Unternehmen und Lehrlingen?

Derzeit gar keine. Dieses Projekt wird vom Digifonds der AK Wien gefördert, deshalb sind sämtliche Leistungen innerhalb des Förderzeitraums für Lehrlinge und deren Arbeitgeber*innen kostenlos.

Welche Programme sind installiert?

Alle Geräte sind mit einem lizenzierten Betriebssystem (Linux / Windows / macOS) und Internet- und Officeprogrammen ausgestattet. Bei Stand-PCs gibts Monitor und Maus dazu.

  • Libre Office
  • Firefox, Chrome, Edge
  • VLC Player
  • Teams, Zoom
  • WhatsApp, Signal, Telegram
  • Notepad+
  • Irfan View

Über PCs für Alle

"PCs für alle" wurde im Mai 2020 gegründet und hat seither auf diese Art bereits 26.785 Familien mit gebrauchter aber voll funktionstüchtiger Computer-Hardware versorgt (Stand 16.07.2024) – ausschließlich durch ehrenamtlich Tätige und bislang ohne Förderungen durch die Öffentliche Hand.

zur Website von PCs für Alle

Interesse?
Melden Sie sich bei uns!

Sie sind als Unternehmen an einer Kooperation interessiert? Sie sind ein Lehrling und brauchen selbst einen PC oder Laptop? Dann schreiben Sie uns doch!

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.